Montag, 23. Dezember 2013

Geschenkstüten mit Restpapier

Im Laufe der Weihnachtswerkelei haben sich viele Papierstreifen angesammelt....viel zu schade zum Entsorgen! Schnell übereinander geklebt und in Baumform zugeschnitten, machen sie doch eine gute Figur auf diesen weihnachtlichen Geschenkstüten, oder?
 


 Gefüllt mit leckeren Pralinen und Weihnachtstee ergeben sie eine kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten für meine Kolleginnen!

Kommentare:

  1. Ohja, die gefallen mir!

    Nur eine klitzekleine Sache (und biste nicht bös sein!):
    Ich würd den Baum (sofern es das Papier zulässt), so schneiden, dass auch die äuge auf dem Streifen richtig herum sind.

    Ich weiss, das ist jammern auf hohem Niveau und tut den Tüten keinen Abbruch... aber es fiel mir gerade ins Auge, weil ich immer gleich schaue, ob ich solches Papier auch hab ;)

    Herzliche Grüße und morgen einen glänzenden Tag!
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sabrina,
      ich habe einige Tüten mehr gemacht, als diese hier.....von einem Stück entstehen jeweils ein großer Baum und zwei kleinere Bäume....allerdings stehen die dann auf dem Kopf!...g

      lg dir
      Veronika

      Löschen
  2. Die sind total schön geworden, ja was mann alles aus Resten machen kann,
    glg Gertrude

    AntwortenLöschen
  3. Sehen toll aus deine Tütchen, du begeisterst einen immer wieder von neuem mit deiner Resetverwertung

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefallen die Weihnachtsbäume aus dem Designpapier sehr. In diesem Jahr habe ich mit meiner Slice auch einige für Karten geschnitten.

    LG von Renate

    AntwortenLöschen

Ich freu mich schon darauf, deine Worte zu lesen :o)
lg noch
Veronika