Mittwoch, 19. September 2012

unrealistisch?

Heute gibts mal nichts Gebasteltes und auch keine Einkäufe, keine Bastelideen und auch sonst nichts in der Richtung.

Heute bin ich betroffen, bin nachdenklich, bin auch platt.....warum?

In einem Forum habe ich gelesen, dass eine Mami nach Geschenksideen für ihre 4-jährige Tochter sucht.....viele Verwandte fragen nach und ihr sind die Ideen ausgegangen, weil die Kleine eigentlich schon recht viel hat.
 
Einige tolle Ideen sind bei dem Aufruf zusammengekommen,
 eine Mami hat sich gemeldet, dessen Tochter zum 4. Geburtstag vom Papi ein I-Pad geschenkt bekommen soll....sie slebst würde sich ein neues Kinderzimmer wünschen.
 
Mein Kommentar war:
 
 
ich habe mir jetzt die verschiedenen Beiträge durchgelesen.....einige sogar zweimal........und sie machen mich gerade richtig betroffen.....Ich will niemanden persönlich ansprechen, angreifen schon gar nicht...bitte S. nicht persönlich nehmen, aber ich bin gerade echt platt von dem Thread hier.

In welcher Welt leben wir denn, wenn wir nicht mehr wissen, was wir unseren Kinden schenken können? In der kleine Mädchen mit 4!! einen I-Pad bekommen sollen? Was bekommen denn die Kinder geschenkt, wenn sie in der Pubertät sind?

Wie sollen unsere Kinder Zufriedenheit lernen, wie sich später mit einem Lehrlingsgehalt oder einem kleinen Einkommen begnügen....bzw damit ihr Leben finanzieren können?

Oder liegen wir als Eltern total falsch und passen nicht mehr in die heutige Zeit? Unsere Kinder haben viele Wünsche und nicht so viele Sachen....sie haben alles was sie brauchen, aber von den Sachen die sie nicht brauchen, sondern nur haben möchten, eben nur einiges......und deshalb vor dem Geburtstag und vor Weihnachten auch eine Wunschliste.

Mich würde interessieren, was andere darüber denken.......schreibt doch bitte eure Gedanken dazu auf.

und bitte nochmal: ich will niemanden beleidigen, nur zum Gespräch bzw Nachdenken anregen.

lg
Veronika
 
 
Darauf hat sich eine Bloggerin gemeldet mit:
 
da hast Du sicher Recht, das klingt alles wunderbar, was Du schreibst. Allerdings heutzutage ein wenig unrealistisch in der Umsetzung, oder?
 
 
Und jetzt seid ihr dran: Was meint ihr zu dem Ganzen? Wie handhabt ihr das mit euren Kinden?
 
Und auch hier nochmal: ich will niemanden angreifen oder beleidigen, ich will zu einer Diskussion anregen,  ich will es nur verstehen!
 
Danke schon mal an alle die sich beteiligen.
 
lg
Veronika
 
 

Kommentare:

  1. Mir fällt dazu nur ein Wort ein "Wohlstandsverwahrlosung" ... anstatt den Kindern "Werte" beizu- bringen, werden die Kinder mit Dingen überfüttert, die man mit 4 bestimmt nicht braucht....oder sich als normales Kind auch nicht wünscht. Kinder brauchen Liebe, Grenzen und vor allem die Zeit der Eltern.
    Die Kids sind dann dermaßen übersättigt, dass dies zu Endlosspirale wird, wie du schon gesagt hast...was schenken wir zum 5. oder 8. usw Geburtstag....grrr mir wird eiskalt ob dieser Einstellung. WEnn die Wünsche einmal nicht mehr erfüllt werden, wie reagiert dieses Kind ????
    Also das ist meine Meinung, und ich bin froh, dass meine Kinder so bodenständig sind, und heute wissen, dass man für Wünsche auch arbeiten muss. LG Lilli

    AntwortenLöschen
  2. Waaaaaaaaahnsinnn ... ich sitze hier und kann nur den Kopf schütteln ...

    UBREALITISCH ... finde ich die denkweise mancher Eltern ...

    mit 4 ein Ipad? ... Jooooo SUPER!!! .... mit 5 dann ein eigenen Laptop/ PC oder was? TOLL! Und zum 18 darf es dann bitte danke gerne eine Shoppingtour nach Dubai sein????

    Na denn mal Prost.

    Wem da wohl die Realität fehlt???? hmmmm...


    Ich sehe das so wie du Veronika.
    Zufrieden sein mit dem was man hat und bekommt ... nicht jeder geäusserte Wunsch MUSS auch erfüllt werden!

    Auch bei uns gibt es eine Wunschliste, aber nicht jeder Wunsch kann und sollte Erfüllt werden, es sollte und muss auch im Rahmen bleiben.

    Hinzukommt bei uns, das unser großer z.b. sich seine Riesen Wünsche (meist auch wirklich teuer) selbt erfüllt, er spart dann sein Taschen/ Geburtstagsgeld so lange bis er sich seinen Großen Wunsch erfüllen kann.

    Denn so lernen die Kids doch auch viel besser den Wert einer Sache zu schätzen. Oder?

    Nun ja lange Rede kurzer Sinn.
    Ich sehe das ganze wie du, und bin der Meinung das viele Eltern endlich die Augen öffnen und die Geldbörse schliessen sollten ;-)

    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag
    LG Melli

    AntwortenLöschen
  3. Ich denke in der Hinsicht ebenso wie du.
    Viele Eltern machen sich heute überhaupt keine Gedanken mehr darüber das sie ihren Kindern mit dieser Art von Schenkerei absolut keinen Gefallen tun.

    Ich erinnere mich noch SO gut daran wie wir hier schräg angeschaut wurden, als unser Sohn mit 7 noch keinen eigenen Computer besessen hat. Also hallo???
    Den hat er erst letztes Jahr bekommen und er ist jetzt 15.

    Ich halte davon nichts. Was wenn es ihm später finanziell nicht so gut gehen sollte? Das wünschen wir niemandem, aber bleiben wir mal realistisch...schaut man sich die Wirtschaft an bekommt man doch das Grausen.
    Was wenn er dann niemals erfahren hat das es Einschränkungen im Leben gibt? Das man auch einmal verzichten muss???
    Dann wird das Leben ganz schön bitter für ihn.

    Und so ist das generell. Kinder werden teilweise echt zur Undankbarkeit erzogen, wenn man sich nicht klare Gedanken über den Wert eines Geschenkes macht. Und zwar vorher.

    Was soll eine 4jährige mit einem Ipad? Hallo? Meine Güte was ist das nur für eine Gedankenlosigkeit? Sry, aber wenn man da nun schon nicht ein wenig kreativer denken kann...isses eh zu spät.

    Ich könnte noch mehr schrieben...tus aber lieber mal nicht.

    Alles Liebe,
    Tadewi

    AntwortenLöschen
  4. ich bin auch grad sprachlos - mit 4 einen I-Pad !!! Ich bin 40 und hab immer noch nicht so ein Ding!!! Ich kann die Eltern überhaupt nicht verstehen, bin ja selber 2fache Mama, meine Kids sind ein Jahr und 5 Jahre... Unsere Tochter hat zum 1. Geburtstag ein Haarspangen-Set und ein Bilderbuch bekommen... am spannendsten fand sie eh das Geschenkpapier *lach*
    Unser Sohn hat zum 5. Geburtstag ein TipToi Buch und nen Roller bekommen und hat sich gefreut wie ein Schneekönig! Ich komm ja nicht drüber weg- ein I-Pad, da kann ich nur den Kopf schütteln
    Aber manche eltern sehen das wohl leider anders, in Felix'Kiga gibt es auch schon einige Kinder, die einen eigenen Fernseher im Kinderzimmer haben!!!! Da war ich auch total geschockt. Ich glaube, das liegt oftmals an der fehlenden Motivation der Eltern, sich selber mal mit ihren Kindern zu beschäftigen. Also wird allerhand Elektronik-gedöns angeschafft, damit die Kids sich selbst beschäftigen.... (na ja, und für diesen standpunkt bin ich auch schon verbal angegriffen worden... aber so sehe ich das)
    lg
    Cathi

    AntwortenLöschen
  5. Kürzlich hat eine Mutter auch auf ihren Blog so eine Frage gestellt, die Antworten waren so ähnlich, mir ist schwindlig geworden, was die alles einem 1 jährigen Kind zum Geburtstag schenken würden.
    Ich war genauso geschockt und sprachlos wie du.
    Liebe Grüße Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin grade ziemlich sprachlos !!!

    Unsere Tochter hat sich ihr Weihnachts- und Geburtstagsgeld vom 13. zusammen gespart um sich ein Notebook zu kaufen. Da war ich nicht dagegen, denn Sie braucht es auch für´s Gymnasium, also schon eine sinnvolle Anschaffung.

    Aber bitte was soll eine 4 Jährige damit oder mit ähnlichem Gedöns???

    Mir fällt dazu nur ein "Eltern schenckt euren Kindern Zeit, die ist viel wertvoller als sonst etwas"
    Alles andere ist ja schon geschrieben worden
    LG von einer sich den Kopf schüttelnden
    hellerlittle

    AntwortenLöschen
  7. Ich find´s gut! Endlich mal wieder herzlich lachen. :-))

    Tut mir echt leid. Warum bin ich Mutter / Vater wenn ich so wenig Ahnung haben was ich meinem Kind schenken kann.

    Mein Sohn hat auch viel und wird auch ein wenig verwöhnt. *räusper* Dennoch würden mir die Ideen nicht ausgehen.

    Denn muss es den immer ein Gegenstand sein??? Wie wäre es mit Zeit? Ich schenke meinem Sohn gerne Zeit. Wir zusammen im Kino, wir zusammengekuschelt auf dem Sofa, eine Fahrradtour, ein Ausflug in einen Kinderfreizeitpark. Mein Sohn ist auch "erst" 5 Jahre. Aber die Zeit kann ich mit keinem Geschenk der Welt festhalten.
    Ach ja, meiner darf auch mal mit dem IPad spielen, nach meinen Regeln. Will er ein eigenes, dann soll er mal schön sparen. *lol*

    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Ich sitze hier mit offenem Mund - ich bin jetzt 52 Jahre alt und habe es nicht zu einem I-Pad geschafft. Allein schon wegen des Preises!! Man muss die heutige Zeit zwar beachten, aber ich denke für ein 4-jähriges Kind reicht doch eine Ausgabe von ca. 50,-- € vollkommen aus, allein schon deshalb, weil ein Kind in diesem Alter den Wert eines Geschenks nicht abschätzen kann. Mein Ziehenkelkind freut sich über etwas für 5,-- € genauso wie über das teuere Fahrrad von der Tante...
    Bei uns in der Verwandtschaft ist auch so ein Fall - spät noch Eltern geworden, einziges Enkelkind, sie nach Strich und Faden verwöhnt. Mein Neffe (15 Jahre) hat es auf den Punkt gebracht: "Zur Einschulung bekommt sie bestimmt ne Eigentumswohnung!!"

    Grüsslis
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Da kann einem echt schlecht werden, manche Eltern merken gar nicht was für verzogenen Kinder sie in die Welt hinausschicken.Unsere Großer Sohn hat für 3,50€ die Stunde Pferdemist gekarrt um sich einen Flachbildfernseher zu kaufen.Das gute Ding hat 400 Euro gekostet.Da mußte er eine Menge Pferdemist mit 15 Jahren hin und her schieben.Er paßt super auf den Fernseher auf.Von uns hätte er keinen bekommen, seine Wii hat er sich vom Mund abgespart.Unser Mittlerer hat sich 2 Jahre einen Nintendo DS gewünscht, als er ihn endlich bekam war er so glücklich und paßt richtig gut drauf auf.Andere in seiner Klasse (Alle 9 Jahre alt) haben gleich 2 davon und sämtliche Konsolen.Meine Jungs tragen keine Markenkleidung und wenn, dann zahlen sie was dazu.So schätzen sie nämlich den Wert.Sie sind alle glücklich, können teilen!!!! und freuen sich mehr über gemeinsame Stunden als über Geschenke.Die Eltern der 4 Jährigen tun mir echt leid, da werden noch harte Zeiten auf sie zu kommen.LG Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Ich sehe das genau wie Du. Wir haben 3 Kinder und mein Mann ist vielleicht einer der Wenigen die heute noch gutes Geld verdienen aber auch wir können den Kindern nicht jeden Wunsch erfüllen und WOLLEN es auch gar nicht. Unsere jüngsten haben sogar erst vor kurzem von Oma einen neuen Gameboy bekommen und der große (14) hat seit einem halben Jahr einen Laptop aber auch einen aus 2.er Hand. Die Kinder wissen genau wenn sie etwas unbedingt haben möchten was wir nicht bereit sind zu kaufen müssen sie das vom Taschengeld machen. Das fängt bei Klamotten bei dem Großen schon an. Wenn unbedingt "Kappa" drauf stehen muss dann muss er was von seinem Taschengeld dazu geben. Unsere Kinder haben mit der Zeit die Zimmer wirklich voll aber ebend mit Dingen die für Kinder geeignet sind und wenn sie meinen zu wenig Taschengeld zu bekommen dann müssen sie sich auf dem Flohmarkt ebend von alten Sachen trennen, so wir von unseren Stempel *gg*. Man kann nicht alles haben, das können wir als Erwachsene auch nicht. Wir nutzen das Geld lieber um mit den Kindern etwas zu unternehmen oder um es ihnen möglich zu machen in den Urlaub zu fahren.

    XOXO Nadine

    AntwortenLöschen
  11. hi..
    hab heute mal wieder bei dir vorbeigeschaut und musste über die Frage auch den Kopf schütteln...

    hatte mich letztens mit ner bekannten darüber unterhalten, das wir unsere Kids leider so mit Geschenken überhäufen, das die den Lebensstandard doch nur halten können, wenn sie eine höhere Managerlaufbahn einschlagen.....

    und leider hatten wir sowas letztens auch... ne Bekannte fragte, was sie ihrem Patenkind 18 monate zu Ostern schenken könnte.... alles.. aber auch alles was wir aufgezählt hatten... kam "hat sie schon"...
    wo soll das nur enden...

    wir haben daraus den schluss gezogen.. mehr zeit und weniger Geschenke...

    vg
    Natascha

    AntwortenLöschen

Ich freu mich schon darauf, deine Worte zu lesen :o)
lg noch
Veronika