Mittwoch, 6. Juni 2012

Minisocken

Gehts euch auch so, dass ihr ganz viele Sachen in eurem Bastelschrank habt, die schon lange auf euch warten? Mit gehts oft so, ich seh was, MUSS es unbedingt habe und sobald das Habenwill-Gen seine Befriedigung erhalten hat, verschwindet es oft in den Untiefen meines großmütterlichen Bastelschrankes.
Jetzt aber: Diese Minisocken habe ich im letzten Jahr gekauft, weil ich für meinen Sohne einen Sockenadventskalender machen wollte......dazu waren sie dann doch zu klein. Für Sockenkarten sind sie aber ideal. Einmal als Babykarten .....



und einmal als Gedldgeschenkskarten.



Kommentare:

  1. Huhu,
    tolle Karten sind das geworden. Ich hab ja auch noch massig Socken, vielleicht sollte ich auch mal für meinen Vorrat basteln :-)
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. man kann sie auch als sparstrumpf an den schlüssel hängen...hab nämlich auch so einen *gg*.
    sehen wirklich klasse aus deine karten, tolle idee!!!

    xoxo nadine

    AntwortenLöschen
  3. Klasse sind deine Sockenkarten , eine tolle Idee , die Socken so zu verarbeiten!

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  4. ja, das kenn ich sogar sehr gut :-) gut zu wissen, das ich da nicht alleine bin :-) Deine Karten sind aber suuper super süß geworden :-) Herrlich so kleiine Söckchen.

    viele sonnige Grüße, Dominique

    AntwortenLöschen
  5. tolle karten hast du da gebastelt.

    eine sehr schöne idee.

    liebe grüße marlies

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    solche habe ich ja auch noch. tolle Karten sind das geworden.
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Das kommt mir sehr bekannt vor. Aber ich versuche auch immer mal wieder "Altes" zu verwerten.

    Die Sockenkarten gefallen mir sehr.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen

Ich freu mich schon darauf, deine Worte zu lesen :o)
lg noch
Veronika